Scheda Docente

Bibliografia Corso

Per consultare la lista dei libri in formato PDF

Il corso è senza dispense

Scheda del corso TSD047 | 2017-2018

EVANGELISCHES UND KATHOLISCHES KIRCHENRECHT IM VERGLEICH

Appelli non disponibili

Appelli (0)

Il forum del corso non è disponibile

Forum (0)

Caratteristiche: 4.0 ECTS - Primo semestre

Docente: P. Ulrich Rhode, SJ

Unità Accademica: Facoltà di Teologia

Corso di Laurea: Teologia: Semestre Gregoriana (gia' Freisemester)

Semestre        Giorno        Ora        Dalle        Alle        Aula        Piano        Palazzo       
Primo Martedì 5 15.00 15.45 L101 1 Lucchesi
Primo Martedì 6 16.00 16.45 L101 1 Lucchesi

Descrizione:

Contenuti: Theologische Begründung des Kirchenrechts, Verfassung der Kirche, Leitung der Diözese bzw. Landeskirche, Pfarrei bzw. Kirchengemeinde, Kirchenmitgliedschaft, Kleriker bzw. Pfarrer, Kirchliches Dienst, und Arbeitsrecht, Taufe, Firmung bzw. Konfirmation, Eucharistie bzw. Abendmahl, Ehe bzw. kirchliche Trauung, Ökumene, Vermögensrecht, Rechtsprechung, Straf, und Disziplinarrecht, z. B. bei sexuellem Missbrauch, Kirche und Staat. Obiettivi: Wenngleich Martin Luther die zu seiner Zeit geltende Sammlung des kanonischen Rechts vor den Toren Wittenbergs dem Feuer übergab, besitzen die evangelischen Kirchen in den deutschsprachigen Ländern heute Rechtssammlungen, die von ihrem Umfang her mit dem Recht der katholischen Kirche durchaus vergleichbar sind. Hinsichtlich der Begründung des Kirchenrechts, der normierten Sachbereiche und der Norminhalte gibt es zwischen dem Kirchenrecht der verschiedenen Konfessionen sowohl Übereinstimmungen als auch Unterschiede. Das Seminar soll einerseits dazu helfen, die Verhältnisse in den verschiedenen Kirchen besser kennenzulernen; andererseits sollen durch den Vergleich die Charakteristika der verschiedenen Rechtsordnungen deutlicher bewusst werden. Welche einzelnen Rechtsbereiche einem Vergleich unterzogen werden, soll sich vor allem nach den Interessen der Teilnehmer/innen des Seminars richten. Metodologia: Jeder/r Teilnehmer/in wählt ein Thema aus (vgl. oben „Contenuti”) und stellt in Form eines Referats auf dem Gebiet dieses Themas die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen katholischem und evangelischem Kirchenrecht dar. Was das evangelische Kirchenrecht angeht, kann es sich nahelegen, sich auf das Recht einer bestimmten evangelischen Kirche zu beschränken (z. B. entsprechend der Herkunft des Studierenden). Entsprechendes gilt für das katholische Partikularrecht. Modalità di valutazione: Der Leistungsnachweis wird erworben durch regelmäßige Mitarbeit (20 %), Vortragen eines Referats (40 %) und Abfassen einer Seminararbeit (40 %) über das Thema des Referats.

Bibliografia:

Codex des kanonischen Rechtes, Lateinisch-deutsche Ausgabe, 8. Auflage 2017; Handbuch des katholischen Kirchenrechts, 3. Aufl., hrsg. von STEPHAN HAERING U. A., Regensburg 2015; HEINRICH DE WALL, Evangelisches Kirchenrecht, in: ders./S. Muckel, Kirchenrecht, München 52017; Lexikon für Kirchen- und Staatskirchenrecht, hrsg. von A. VON CAMPENHAUSEN U. A., 3 Bde., Paderborn 2000-2004.